Postversand €3,95 Spedition €29,95 Online bestellen in der Filiale abholen 30 Tage Rückgabe Trusted Shops zertifiziert

Hinter den Kulissen

Warum steht vor vielen XXXL Einrichtungshäusern ein roter Stuhl?

Im Jahre 2004 wurde der rote Stuhl als Werbelogo eingeführt. Dieser bescherte dem Unternehmen, als größter Stuhl der Welt, auch einen Eintrag im Guinness-Buch der Rekorde (Höhe 30 Meter). Der Stuhl setzt ein deutliches Zeichen und ist ein sichtbares Signet für das Möbelhaus. Den Stuhl gibt es im Miniaturformat zu kaufen.
 

Woher kommt die Bezeichnung Lutz? Welche Familie steht dahinter?

Am 31. Oktober 1945 wurde im Handelsregister des Kreisgerichts Wels die Firma „Lutz Möbel, Vertriebsgesellschaft Seifert & Co OHG“ eingetragen.

Firmengründer waren der aus Wien stammende Rechtsanwalt Dr. Richard Seifert (1910 – 2000) und seine Frau, die Tochter des Gemeindearztes von Haag am Hausruck (Oberösterreich), Gertrude Seifert, geborene Lutz (geb. 1921).

Gegenstand des Unternehmens war die Herstellung von bemalten Spanschachteln, Puppenhäusern und ähnlichen kunstgewerblichen Artikeln.
 

Wie sind die XXXL-Restaurants entstanden?

Um den Kunden noch mehr Komfort beim Einkaufen zu verschaffen wurde 1996 ein individuelles Restaurant-Konzept in Österreich eingeführt. Die ersten Restaurants entstanden in den Einrichtungshäusern Ried und Wiener Neustadt, von da an erhielt jedes neue Haus ein Restaurant und die alten Häuser wurden nachgerüstet.

In Deutschland sind die Restaurants ein langjähriger fester Bestandteil der XXXL Einrichtungshäuser.

Service wird groß geschrieben: Die Menüs werden serviert und natürlich besteht auch die Möglichkeit à la Carte zu essen. Den hohen Küchenstandard verdanken die XXXL-Restaurants nicht zuletzt der Topqualität der Zutaten. Zudem treffen sich die XXXL-Köche einmal im Jahr zum großen Testen und Verkosten. Denn nur wenn es den Köchen schmeckt, kommt es auf die Teller der XXXL-Restaurants. Außerdem besteht die Möglichkeit, online im Speiseplan zu blättern oder sich die aktuellen Menüpläne zu downloaden.
 

Was ist die XXXL-Freundschaftskarte?

Die Freundschaftskarte ist die Kundenkarte von den XXXL Einrichtungshäusern und die Einstiegskarte für die Nutzung zahlreicher Vorteile und Angebote. Mittlerweile zählt die Freundschaftskarte über 1,6 Millionen zufriedene Fans. Jeder kann die Freundschaftskarte bekommen und so von den speziellen Vorteilsangeboten profitieren. Ob es der Gratis Transportverleih am Sonntag für Übersiedelungen oder die zahlreichen Monatsgutscheine sind – für jeden ist etwas dabei! Sehen Sie sich die Freundschaftskarte einfach vorab unter folgendem Link an: Freundschaftskarte
 

Wo bekomme ich die Freundschaftskarte?

Am einfachsten ist die Anmeldung über die Homepage: Freundschaftskarte anfordern. Sie bekommen Ihre Freundschaftskarte auch in jeder XXXL-Filiale persönlich ausgestellt. Fragen Sie einfach unsere EinrichtungsberaterInnen.
 


Was macht die XXXL Einrichtungshäuser besonders? Was ist die Markenidentität der XXXL Einrichtungshäuser?

Das beste Angebot wird durch eine XXXL-Auswahl an Produkten zu kleinen Preisen ermöglicht. Service und Kundennähe werden von den 18.500 Mitartbeiter/innen gelebt. Das Management agiert sparsam, innovativ und vernünftig und kontrolliert laufend, ob die selbstgesteckten Ziele eingehalten werden.