Postversand €3,95 Spedition €29,95 Online bestellen in der Filiale abholen 30 Tage Rückgabe Trusted Shops zertifiziert

Sonnenschirme

Produkte

Sonnenschirme von XXXL


Sommer, Sonne, Strandatmosphäre! Doch zwischendurch braucht es der schattigen Pause: Für die entspannten Tage auf Terrasse oder Balkon sind Sonnenschirme unverzichtbar. Wir sagen Ihnen, worauf es bei Ihrem neuen Schattenspender ankommt.
Sonnenschirme sind in der warmen Jahreszeit ein Muss. Inzwischen bieten die Hersteller eine Vielzahl an Befestigungsmethoden und Mechaniken, sodass sich für jeden Balkon und jede Terrasse der passende Sonnenschutz findet. Alles zu den neuen Trends und den altbewährten Klassikern unter den Sonnenschirmmodellen verraten wir Ihnen hier.

Sonnenschirme für das ungetrübte Sommervergnügen im Schatten

Gartenschirm-Klassiker: Stockschirme für die Terrasse

Klassische Sonnenschirme, sogenannte Stockschirme, bestehen aus drei Teilen: einem Fuß, dem Mast und dem eigentlichen Schirm. Sie sehen aus wie überdimensionale Regenschirme: Von einem Mittelmast, zumeist aus Aluminium oder Holz, geht der Strebenkranz ab. Derartige Modelle spannen Sie auf, indem Sie den Strebenkranz bis zum Einrasten nach oben drücken. Für höchsten Bedienkomfort sind stattlichere Sonnenschirme zumeist mit einer Kurbel ausgestattet. Solch ein Kurbelschirm lässt sich deutlich leichter öffnen, bei manchen Kurbelschirmen ist sogar ein Flaschenzug eingebaut. Ob Kurbel- oder Stockschirm, kein Sonnenschirm ohne Schirmständer: Er hält den Schirm aufrecht und stabilisiert ihn gegen starke Brisen. Bei kleineren Sonnenschirmen ist der Schirmständer ein mit Sand oder Wasser gefüllter Plastiktank. Haben Sie einen größeren Garten- oder Balkonschirm im Blick, muss der Fuß schwerer sein. Hier empfehlen sich ausladende Sockel aus Granit oder Zement. Generell gilt: Je größer das Stoffdach, desto gewichtiger sollte der Schirmständer sein.

Freischwebender Schattenwurf mit dem Ampelschirm

Ein massiver Fuß bringt einen Nachteil mit sich: Wandert die Sonne im Lauf des Tages, kann der Sonnenschirm nicht ohne Weiteres folgen. Ein Beispiel: Für Sonnenschirme mit einem Durchmesser von ca. 230 cm wird ein Sockelgewicht von ca. 50 kg empfohlen. Um zu verhindern, dass der empfindliche Terrassenboden beim Umstellen verkratzt wird, haben sich Designer von Sonnenschirmen Verschiedenes einfallen lassen: Rollen unter dem Schirmfuß etwa erleichtern das Umstellen enorm. Eine clevere Lösung stellt das Knickgelenk im Mast dar: Der Neigungswinkel des Sonnenschirms kann frei eingestellt werden, sodass auch bei tiefstehender Sonne der Schattenwurf an der gewünschten Stelle ist. Der Ampelschirm geht einen Schritt weiter. Die Konstruktion erinnert an eine Verkehrsampel: Ein seitlich befestigter Arm hält den freihängenden Schirm, sodass Sie Ihre Sonnenliege direkt darunter stellen können. Der Arm ist meist um 360 Grad drehbar. Damit bleibt der schwere Sockel an Ort und Stelle, der Schattenwurf stets über Ihnen. Ampelschirme benötigen aufgrund ihrer Bauweise einen massiven Fuß, der je nach Ausführung ca. 50 bis 100 kg wiegen muss. Als Balkonschirm ist der Ampelschirm besonders praktisch: Der Ständer steht in einer Balkonecke und ist somit nicht im Wege.

Lichtschutz, Farbe und Pflege: Das Material macht‘s

Sonnenschirme sind zumeist mit einem Stoff aus Baumwolle, Leinen oder Synthetikfasern bespannt. Wie beim Sonnensegel oder der Markise macht das Material einen Großteil der Preisunterschiede zwischen den Modellen aus. Sind Sie auf der Suche nach farbenfrohen Sonnenschirmen, so lohnt es sich, in eine hochwertige Bespannung zu investieren. Während günstige Stoffe manchmal bereits nach einem Sommer deutlich ausbleichen, sind teurere Fasern lichtecht. Von der Dichte des Gewebes hängt ebenso der Lichtschutzfaktor ab: Sonnenschirme unterscheiden sich, wie die Sonnenmilch, im UV-Schutzfaktor (UPF). Für den langen Nachmittag im Freien sollten Sie beim Sonnenschirm auf einen UPF von 50 oder höher achten. Die Spezialfasern schützen vor UV-Strahlung, können aber noch mehr: Sie sind strapazierfähig, regenabweisend und pflegeleicht. Zur Reinigung der Bespannung genügen ein feuchter Schwamm und eine weiche Bürste. Hartnäckige Verfärbungen des Gewebes, zumeist durch Moos und Algen, sind selten. Kommt es doch dazu, eignen sich spezielle Reinigungsmittel. Ist der Sommer vorbei oder bleibt der Schirm längere Zeit unbenutzt, so schützen Sie ihn am besten mit einer passenden Schutzhülle. Achten Sie beim Zusammenklappen darauf, dass der Schirm trocken ist: Die Lagerung in feuchtem Zustand schadet dem Material.

Schöner sommern im Schatten – Sonnenschirme bequem online bestellen

Bleibt noch die Frage nach Farbe und Design – und da haben Sie im XXXL Online Shop die volle Auswahl! Ob Stockschirm oder Ampelschirm, ob für den kleinen Balkon oder die geräumige Terrasse: In unserem XXXL Sortiment werden Sie fündig. Haben Sie Ihren Wunschartikel entdeckt, führen Sie die Bestellung schnell und einfach durch. Bei der Zahlungsweise können Sie zwischen PayPal, Kreditkarte, Sofortüberweisung und Rechnung wählen. Oder wollen Sie die Sonnenschirme in Aktion erleben? Dann besuchen Sie uns in einer unserer vielen Filialen!